Tico – AlNiCo

Tico: AlNiCo-Magnete – Mit hoher Temperaturbeständigkeit.
Bereits seit 1932 gibt es AlNiCo-Magnete. Die Magnete aus einer Legierung aus Aluminium, Nickel, Cobalt und Eisen bieten wir als Stabmagnete, Hufeisenmagnete und Magnetsysteme an.
Die maximale Arbeitstemperatur von bis zu 450 °C und der sehr geringe Temperaturkoeffizient sind die besonderen Vorteile der AlNiCo-Magnete.

PDF-Download

AlNiCo-Magnete haben eine hohe Remanenz und können bei hohen Temperaturen eingesetzt werden.

Die von uns angebotenen Magnete aus AlNiCo werden im Gussverfahren hergestellt.
Für Ihre passenden Magnete teilen Sie uns Ihre Anforderungen und Abmessungen mit.

Einsatz

  • Schalten von Reed-Kontakten
  • Filtern von Schüttgütern
  • Haftanwendungen bei über 200°C
  • Magnetverschlüsse
  • Stab- und Flachgreifer
  • Bremsmagnet in Elektrozählern
  • Segmente in Elektromotoren

Mögliche Formen

Zylinder, Hufeisen, Blöcke und Ringe

Magnetische Eigenschaften

Tico-Magnete verfügen über eine sehr hohe Remanenz bei geringer Koerzitivfeldstärke.
Bedingt durch die vorgegebene Geometrie weisen die lieferbaren Bauformen ein weitreichendes Magnetfeld auf. Mit einem TK der Remanenz von nur 0,02%°C weisen sie die geringste Schwankung des Magnetfeldes bei Temperaturänderungen auf.

Mechanische Eigenschaften

Bedingt durch die hohe Härte (Cobalt) sind Tico-Stäbe nur durch Sägen oder Schleifen mit Diamantwerkzeugen bearbeitbar.

Chemische Eigenschaften

Es besteht keine hohe Korrosionsanfälligkeit.
In Verbindung mit z.B. Salzen und Säuren empfehlen wir eine Kapselung.

Temperatur

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen max. Plus-Temperaturen nur bei optimaler Geometrie gelten (Gegenfelder sind zu beachten). Weitere Hinweise finden Sie im Kapitel Grundlagen und unter Begriffe / Glossar.

Ver- und Bearbeitung

Alnico-Werkstoffe sind leicht zu entmagnetisieren.
Hufeisen- und Tico-Stabmagnete dürfen keinem magnetischen Gegenfeld ausgesetzt werden. Tico-Stäbe werden in Stangen geliefert, bitte ziehen Sie die einzelnen Stäbe in axialer Richtung ab.
– Eine Bearbeitung sollte ohne Hitzeentwicklung mit Diamantwerkzeugen in unmagnetisiertem Zustand vorgenommen werden (Achtung Funkenflug).

Anbringung

Die Befestigung kann z.B. durch
– Einrasten
– Umspritzen
– Kleben (Eignung des Klebers vorausgesetzt)
erfolgen. Ein Presssitz, z.B. in Metall, ist nicht möglich

Anwenderhinweis

Beachten Sie unbedingt unsere Informationen im Kapitel Grundlagen und unsere Warnhinweise.

Verfügbarkeit

Es steht eine Vielzahl von Standardabmessungen zur Verfügung (siehe PDF).
Sonderabmessungen können je nach Geometrie auch in moderaten Stückzahlen (Stäbe) gefertigt werden.

Bestellhinweis

Die aufgeführten Abmessungen sind in der Regel kurzfristig auch in kleinen Stückzahlen verfügbar.

Werkstoffe Tico – AINiCo Magnete

Technische Details

Weitere Details und ausführliche Infos im PDF

PDF-Download