FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Thema Magneten, möchten wir Ihnen hier beantworten.

Wo findet man Magnete?

Auf Dauer verlieren Permanentmagnete, ohne Störfaktoren, nur sehr langsam an Wirkung. Für den Bereich technischer Produkte sind diese Verluste nur in seltenen Fällen relevant. Die sehr guten Eigenschaften, in Bezug auf Alterung, haben dazu geführt, das Permanentmagnete in sicherheitsrelevanten Bereichen, z.B. der Automobilindustrie (ABS, Airbag etc.), eingesetzt werden.

Was ist Levitation?

Bei der Levitation handelt es sich um ein Phänomen, das auf den Eigenschaften von rein diamagnetischen Elementen beruht. Hierzu zählen Wismut und Graphit, aber auch Wasser. Im Gegensatz zu ferromagnetischen Stoffen, die von Magneten angezogen werden, stoßen sich diese Stoffe vom Magneten ab. Mit Magneten hoher Energiedichte (z.B. NdFeB) ist es möglich, einen Schwebezustand zu erzeugen. Können

Magnete heilen?

In der Medizin werden Magnetfeldtherapien mit Erfolg angewendet. Da Permanentmagnete durch ihr Feld z.B. auf die Wasserstoffatome eines Organismus einwirken, besteht zumindest die Möglichkeit einer Einflußnahme. Sehr kritisch sollte man bei Heilversprechungen mit Magneten sein. Wir können nur davon abraten, zu horrenden Preisen den „Supermagneten“ zu kaufen. Die Preise stehen hier oft in keinem Verhältnis zu den Material – Kosten.

Ich habe eine tolle Idee. Ein Rad, das sich immer dreht. Welchen Magneten setze ich ein?

Keinen, es ist nicht möglich, eine Konstruktion zu erstellen, die es erlaubt, eine fortwährende Bewegung aus sich heraus zu erzeugen. Der Traum vom Perpetuum mobile ist mit Magneten nicht erfüllbar.

Wasserenthärtung mit Magneten, wie funktioniert das?

Die Grundlage dieser Theorie besteht darin, daß sich Kalk bei Kristallisation nicht in der üblichen sternförmigen Struktur ausbildet, sondern in einer abgerundeten Form ausfällt. Hieraus würde resultieren, daß sich die Kristalle nicht verketten können und somit keine Ablagerung entsteht. In der Praxis konnte dieser Effekt von uns nicht nachvollzogen werden.

Wie stark können Permanentmagnete noch werden?

Leider können wir dies nicht sagen. Die rasante Entwicklung der letzten 80 Jahre läßt aber hoffen, daß weitere Fortschritte erzielt werden können.